EFH SW 

 

Neubau eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung.

 

2013

Leistungsphasen 1- 4

2013 - 2014

Leistungsphasen 5- 8

 

Bauherr: Privat 

Haus mit Veränderungsfähigkeit

Ein Wohnhaus entworfen um sich an ändernde Lebenssituationen und Wünsche der Bewohner anpassen zu können. Das Gebäude besteht aus zwei seperaten Einheiten, die im Laufe des Lebens der Bewohner des Hauses verschiedene Nutzungen beinhalten können. So kann beispielsweise die kleine Einlieger-wohnung im Erdgeschoß als Büro, Teenagerwohnung, oder barrierefreie Alters-wohnung genutzt werden. 

Gestaltung und Konstruktion

​Die Gestaltung des Hauses interpretiert und bezieht sich auf die traditionelle Oberpfäzer Bautradition. Eine einfache Kubatur und Satteldach. Die Wahl einfacher Mittel, roher Beton, einfaches heimisches Lärchen- und Fichtenholz, sowie die großformatigen Wellblechprofile nehmen Bezug auf die ursprüngliche Oberpfälzer Art mit einfachen Mitteln Häuser zu bauen. 

Das Erdgeschoß, sowie die Kaminwände werden als rohe Sichtbetonstruktur ausgeführt. Wände die zwischen den Betonwänden benötigt werden, werden als Holzrahmenkonstruktionen ausgeführt und im Aussenbereich mit hinterlüfteten Holzschalungen bekleidet. 

Das Obergeschoß ist als hochgedämmte Holzkonstruktion geplant und wird an Dach und Wand mit Wellblechprofilen bekleidet. Die Giebelseiten des Hauses werden mit Mehrkammer-Lichtbauprofilen aus Polycarbonat geschlossen, eine Schalung aus lackierten Holzprofilen wird als weitere Filterschicht zwischen Innen- und Aussenraum vor die Lichtbauprofile gesetzt. 

 

Das Projekt wird im Rahmen der 5. Staffel der Architekturserie "Traumhäuser" des bayrischen Rundfunks dokumentiert.